Login
Freiwillige Feuerwehr Rüthen
Letzte Einsätze

Herzlich Willkommen bei der

Freiwilligen Feuerwehr Stadt Rüthen

 

 

 

           

                                 Übung an der                       

            Qualitätssicherungsanlage

 

           Arbeitsunfall mit mehreren Verletzten

 

Ein missglückter Abladevorgang eines IBC-Containers (gefüllt mit 50%iger Natronlauge) und ein daraus hervorgegangener Arbeitsunfall mit mehreren Verletzten in Kallenhardt an der Theodor-Ernst-Straße.

Dieses war die Ausgangslage einer Übung der Löschgruppe Kallenhardt und des Löschzuges Rüthen an der Qualitätssicherungsanlage der Lörmecke-Wasserwerk GmbH (LWW) in Kallenhardt. 

Nach Eintreffen der Löschgruppe Kallenhardt wurden erste Erkundungsmaßnahmen eingeleitet. Parallel dazu rüsteten sich erste Atemschutztrupps aus, welche dann zunächst erkundeten um welchen Gefahrstoff es sich auf dem Anhänger handeln könnte. Da nicht bekannt war um was für einen Stoff es sich handeln könnte, wurde zunächst eine Absperrgrenze festgelegt.

Ein weiterer Trupp ging in das Gebäude vor, um dieses nach den verletzten Personen abzusuchen. Von dem zwischenzeitlich eingetroffenen Löschzug Rüthen wurden ebenfalls sofort Trupps mit Atemschutz ausgerüstetund mit zur Verletztensuche im Gebäude eingesetzt.

 

Der Einsatzleiter entschied sich zwei Trupps mit Chemikalienschutzanzügen auszurüsten, damit diese sich dem IBC-Container weiter annehmen und gegebenenfalls Maßnahmen einleiten können, um die 50% Natronlaugeaufzufangen. Hierzu musste eine Beständigkeit des 'Materials der Auffangbehälter überprüft werden. Mittlerweile standen dem Einsatzleiter Mitarbeiter der LWW und ein ABC-Fachberater zur Seite. 

      Durch weitere Kameraden wurde an der Absperrgrenze des Gefahrenbereichs ein Dekontaminationsplatz für die Einsatzkräfte aus den Chemikalienschutzanzügen errichtet. An dieser Stelle werden die Chemikalienschutzanzüge von außen gereinigt, damit sich die in den Anzügen befindlichen Einsatzkräfte von den eventuell kontaminierten Anzügen trennen können. In der Zwischenzeit wurden die vier im Gebäude vermissten Personen durch die Atemschutztruppsgerettet und an den Rettungsdienst übergeben. 

Im Anschluss an diese Übung bestand die Möglichkeit für die Kameraden die Anlage des LWW zu besichtigen, damit auch alle Kameraden das Gebäude von innen kennen lernen.

Bild oben: Lagebesprechung LG Kallenhardt, LZ Rüthen und der Einsatzleitung